Verkaufen Sie die Calls auf die Deutsche Post und realisieren Sie +41,1% Gewinn mit Optionen

Lieber Optionen-Anleger,

im Januar dieses Jahres habe ich Ihnen für das Basis- und das Chancen-Depot 2 unterschiedliche Call-Optionen auf die Deutsche Post empfohlen.

Die Call-Optionen auf die Deutsche Post aus dem Basis-Depot (Call – Dez.18 – 32 Euro) verbuchen schon +41,1% Gewinn. Ich empfehle Ihnen, verkaufen Sie die Calls auf die Deutsche Post aus dem Basis-Depot (Call – Dez.18 – 32 Euro) zur Glattstellung und Gewinn-Realisierung wie untenstehend. (mehr …)

Basiswissen für den Optionen-Handel 6/2017: Sie nutzen das Beste von Optionen – den fantastischen Gewinn-Hebel

Der Gewinn-Hebel ist das Beste bei Optionen. Den nutzen wir für unsere Trades. Serienweise +100%-Gewinne sind deshalb das Markenzeichen des Optionen-Profi. Anhand des Charts sehen Sie schnell, warum der Gewinn-Hebel der Calls so hoch ist. (mehr …)

Ihr erster Trade zum Start in den Optionen-Profi: Gewinn-Chance +1.000%

Liebe Optionen-Investoren,

seit rund 3 Wochen laufen die Aktienindizes seitwärts beziehungsweise geringfügig abwärts. Es fehlen die Impulse für Kursbewegungen. Das können Sie oft beobachten, wenn die eine Berichts­saison der Unternehmenszahlen und -ausblicke seit geraumer Zeit beendet und die neue noch nicht gestartet ist. Das ist derzeit auch die aktuelle Lage am Aktienmarkt. (mehr …)

Applied Materials: Nach +100% und +65,1% Gewinn mit Optionen steigen wir wieder ein

Liebe Optionen-Investoren,

der Dow Jones gibt die Richtung der Weltmärkte vor. Der Dow Jones hat am Freitag letzter Woche ein neues Allzeithoch verbucht und hat die Woche auf Basis der Wochenschlusskurse mit einem neuen Allzeithoch beendet. Damit ist klar, wo die Reise hingeht, besser, wie die Reise fortgesetzt wird: aufwärts. Denn eine Trendfortsetzung ist immer wahrscheinlicher als ein Trendwechsel. Hinzu kommt: (mehr …)

Basiswissen für den Optionen-Handel 5/2017: So nutzen Sie Bid, Ask und Spread für Ihre Gewinn-Optimierung

Der Markthändler sagt: Ich verkaufe eine Tüte Äpfel zu 4 €. Der Kunde sagt: Ich nehme sie für 3,70 €. Für 3,80 € bis 3,90 € wird die Tüte Äpfel wohl ge- und verkauft. Genauso ist es auch bei Optionen. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Der Preis, zu dem ein Anleger bereit ist, eine Option zu verkaufen, ist der Verkaufs-, Ask- und Briefkurs. Da mag eine Option zum Beispiel für 4 € von Anlegern zum Verkauf im Markt liegen. Der Preis, zu dem ein Anleger bereits ist, eine Option zu kaufen, ist der Kauf-, Bid- und Geldkurs. Da mögen Anleger zum Beispiel für 3,70 € für den Kauf einer Option bieten. Entsprechend steht diese Option also mit 3,70 € zu 4,00 € in Ihrer Handelsmaske. (mehr …)