Basiswissen für den Optionen-Handel 7/2017: Preisspanne beim Kauf von Optionen optimal nutzen

Optionen haben eine hohe Hebelwirkung. Die eröffnet Ihnen die besten Gewinn-Chancen, die es an der Börse gibt. Der hohe Gewinn- Hebel von Optionen führt aber auch zu stark schwankenden Kursen. Die können Sie für Ihren optimalen Kauf nutzen. Deshalb nenne ich Ihnen in den Monatsausgaben für meine Options- Empfehlungen für das Basis-Depot eine Spanne für den Kaufpreis. Meine Empfehlung lautet dann zum Beispiel so: „Ich empfehle ein Kauflimit von 1,80 € bis maximal 2,30 €.“ Zusätzlich nenne ich Ihnen den von mir „empfohlenen Kaufpreis“. Der hat ein auf 1 Cent genaues Limit. Beide Angaben sehen Sie in den kleinen Empfehlungstabellen unter jeder Empfehlung und in der Tabelle auf Seite 1 jeder Monatsausgabe.

Kaufspanne optimiert Ihren Kauf

Ein Beispiel, wie es jeden Tag vorkommt, zeige ich Ihnen im nebenstehenden Chart „Optionen: Hohe Kursschwankungen innerhalb kurzer Zeit“. Dort sehen Sie eine Kursspanne von rund 25%. Diese 25% sind bei weitem nicht die maximale Schwankungsbreite, die eine Option in kurzer Zeit oder an einem Tag vollzieht. Die Kursbandbreite kann sogar innerhalb eines Tages deutlich höher sein. Aus diesem Grund sind die Kurse von Optionen nicht auf einen Cent genau vorhersagbar. Ein von mir empfohlenes centgenaues Kauflimit könnte deshalb dazu führen, dass Sie einen Kauf ganz knapp, eventuell sogar um nur einen einzigen Cent, verpassen. Das wäre besonders ärgerlich, wenn genau diese Empfehlung den 100%-Ziel-Gewinn erreicht hätte. Deshalb nenne ich Ihnen fast immer eine Kursbandbreite, innerhalb derer Sie kaufen können. Hinzu kommt: Sie haben immer einen Monat Zeit bis zum von mir genannten spätesten Kauftag.

Ihre 3 Vorteile

1. Wenn Sie bei meiner Empfehlung sehen, dass ich Ihnen mein „empfohlenes Kauflimit“ von zum Beispiel 2,00 € nenne, das maximale Kauflimit aber bei 2,20 € liegt, wissen Sie: Ein Kauf zum vielleicht möglichen Tageskurs von zum Beispiel 2,10 € bis 2,20 € hat auch beste Gewinn-Aussichten. Sie können folglich kaufen. 2. Sie können meine Empfehlungen an Ihre individuelle Anlagestrategie und Risikoneigung anpassen. 3. Sie können Ihre Kauforder in den Markt legen und geduldig abwarten. Nicht selten führt das nach ein paar Tagen zum Kauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.