Positionen aufbauen – Gewinne realisieren mit Optionen

Lieber Optionen-Investor,

die US-Börsen notieren stabil und nicht weit unter ihren Allzeithochs. Der DAX notiert ebenfalls stabil und über 12.000 Punkte. Der deutsche ifo-Geschäftsklimaindex erreichte im Juli sein drittes Rekordhoch nacheinander. Von über 90% der US-Unternehmen aus dem S&P 500, die bisher ihre Quartalszahlen vorgelegt haben, übertrafen 73% die Gewinn- und 56% die Umsatzerwartungen. Den Unternehmen geht es gut und deren Aussichten sind blendend.

Impulse fehlen

Derzeit fehlen aber Impulse für weiter steigende Aktienkurse auf breiter Front. Ein Grund dafür ist die Sommerflaute, die aber langsam ausklingt.

Politik des billigen Geldes wird fortgesetzt

EZB-Chef Mario Draghi hat vergangene Woche erneut betont, dass er seine zurückhaltende Geldpolitik fortsetzen werde und die Zinsen niedrig bleiben. Aus dem Wirtschaftssymposium in Jackson Hole gab es erwartungsgemäß auch kein Signal, dass die Politik des billigen Geldes endet.

Kursschub steht bevor

Sowohl charttechnisch als auch vom wirtschaftlichen und finanzpolitischen Umfeld aus betrachtet, sind die Weichen also auf weiter steigende Kurse gestellt. Konsolidierungen, wie wir diese derzeit sehen, nerven. Sie gehören aber zur Börse. Und – sie bereiten den nächsten Kursschub vor.

Positionen aufbauen – Gewinne realisieren

Wir nutzen diese Zeit, um aussichtsreiche Optionen kaufen und, um Gewinne zu realisieren.

Calls auf Zalando gekauft

Am 17.08.2017 habe ich Ihnen den Kauf von Calls auf Zalando empfohlen. Das empfohlene Kauflimit liegt bei 2,35 Euro. Am Montag dieser Woche (21.08.2017) gab es mehrfach Umsätze zu diesem Kurs. Es wurden aber noch nicht alle im Markt liegenden Kaufaufträge zu 2,35 Euro ausgeführt.

Wenn Sie gekauft haben, bestens. Sie haben sehr gute Gewinn-Chancen. Wenn Sie noch nicht gekauft haben beziehungsweise Ihre Kauforder nicht ausgeführt wurde, lassen Sie Ihre Kauforder bitte unverändert und unbefristet im Markt liegen.

Deutsche Post: Calls mit +40,6% Gewinn verkauft

Die Deutsche Post entwickelt sich im Optionen-Profi zum Bestseller. Letzte Woche konnten Sie einen weiteren hohen Gewinn mit Calls auf die Deutsche Post realisieren.

Nach meiner Empfehlung konnten Sie am 12.01.2017 die Calls auf die Deutsche Post (DPW – Call – Dez.18 – 36 Euro) für das Chancen-Depot zum empfohlenen Kurs von 1,60 Euro kaufen. Letzte Woche (23.08.2017) habe ich Ihnen den Verkauf zu 2,35 Euro, mindestens 2,20 Euro, empfohlen. Die ersten Umsätze nach meiner Verkaufsempfehlung lagen bei 2,33 Euro und 2,30 Euro. Danach pendelte der Kurs um 2,25 Euro bi 2,30 Euro. Aus Kauf zu 1,60 Euro und Verkauf zu 2,25 Euro errechnet sich der Top-Gewinn von +40,6%. Das ist auch die für den Optionen-Profi verbuchte Gewinn-Realisierung.

Beststeller Deutsche Post

Mit dieser erneuten Gewinn-Realisierung mit Calls auf die Deutsche Post sieht unsere Post-Bilanz so aus: +80%, +100%, +100%, +100%, +50%, +56%, +22%, +100%, – 63%, +100%, +41% und jetzt +40,6%. Das sieht hervorragend aus. Und ich denke, da geht noch mehr. Der nächste Kauf von Calls auf die Deutsche Post ist geplant.

Chancen-Depot: Diese Woche neue Kaufempfehlung

Wie oben geschrieben: Die Märkte stagnieren und konsolidieren auf hohem Niveau. Wir nutzen die Zeit, um Positionen aufzubauen und Gewinne zu realisieren. Für neue Empfehlungen setze ich auf Optionen mit vergleichsweise kurzer Laufzeit, so, wie schon bei den letzten 3 Empfehlungen für das Chancen-Depot: Zalando, Teva Pharmaceuticals und erneut Zalando. Der nächste Kauf ist für diese Woche geplant.

Mit besten Grüßen

Rainer Heißmann

Chefredakteur Optionen-Profi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.