Sehr gute Trading-Chance mit Optionen absehbar

Lieber Optionen-Investor,

der DAX ist diese Woche zwischenzeitlich unter 12.000 Punkte gefallen.

DAX hält die 12.000 Punkte

Aktuell sieht es aber so aus, dass er per Wochenschlusskurs erneut oberhalb dieser runden Marke schließt. Es sind die starken US-Märkte, die den DAX wieder hochziehen.

Vorbörslich notiert der Dow Jones sogar schon wieder knapp über 22.000 Punkte. Der Nasdaq-100 könnte heute die 6.000 Punkte übertreffen und auf Allzeithoch ins Wochenende gehen.

Langes Wochenende in den USA

Wenn die US-Aktienindizes heute oberhalb der genannten Notierungen ins Wochenende gehen, wäre das ein besonders starkes Zeichen. Denn am kommenden Montag (04.09.2017) ist in den USA der Feiertag „Labour Day“. An dem Tag haben die US-Märkte geschlossen.

Oft ist es so, dass die Anleger vor einem langen Wochenende Gewinne mitnehmen und die Börsen leicht unter Druck geraten. Vorsichtige Anleger sind nicht gerne hoch investiert, wenn sie 3 Tage nacheinander nicht handeln können.

Werden aber vor einem langen Wochenende Positionen aufgebaut und es kommt zu keinem kurzfristigen Verkaufsdruck, ist das ein Zeichen der Stärke.

Starker September

Das derzeit zähe Börsengeschäft macht keinen Spaß. Aber wenn es heute einen starken Wochenabschluss gibt, kann genau das der Auslöser sein, dass der September ein starker Monat wird, der nahtlos in eine erfreuliche Jahresendrally übergeht.

Das wäre dann gegebenenfalls das Gegenteil zu den Mitteilungen vieler Medien, die Ihnen aktuell vom traditionell schwachen Monat September berichten. Es ist typisch, dass sich die Märkte anders entwickeln als die Mehrheit der Anleger dieses erwartet. Gut möglich, dass wir heute den Startschuss zum erfreulichen letzten Jahresdrittel erleben.

Sehr gute Trading-Chance absehbar

Aber erst heute Abend nach Börsenschluss wissen wir mehr: Dow Jones über 22.000 Punkte? DAX über 12.000 Punkte? Nasdaq-100 auf Allzeithoch? Diese Unsicherheit ist ein Grund, dass ich einen Trade, den ich für diese Woche geplant hatte, noch zurückstelle.

Sex, Parfüm und Partnerbörse

Ich plane den spekulativen Kauf von Calls auf ProSiebenSat.1 Media (PSM). Grundsätzlich hat der Vorstand die Weichen gestellt, dass es wieder aufwärts geht und bei der Vorlage der letzten Quartalszahlen entsprechend positiv berichtet. Die Zahlen haben gezeigt, dass die Abhängigkeit vom schwächelnden Werbemarkt abgebaut wird. Das Ziel ist der multimediale Megakonzern.

Große Teile der Umsatzes und Gewinns werden dann im Internet generiert. Die PSM-Internetportale zu den Themen Sex, Parfüm und Partnerbörse steuern schon jetzt spürbare Anteile zum Gesamtergebnis bei. Soweit die gute Arbeit und Öffentlichkeitsarbeit des Vorstandes.

Diese Woche hat der Vorstand die Anleger aber mit einer völlig überraschenden Gewinnwarnung vor dem Kopf gestoßen. Daraufhin brach der Aktienkurs von rund 32,70 Euro auf etwa 27,30 Euro ein. Derzeit stabilisiert sich der Kurs um 28 Euro.

Das bietet eine gute Tradingchance. Denn zum einen ist eine charttechnische Gegenbewegung abzusehen und zum anderen sehe ich den deutlichen Kursverlust von über 15% als übertrieben an.

Zurückhaltung vor dem langen Wochenende in den USA

Der Markt entscheidet unter Umständen genau heute, wie es im September und bis Ende des Jahres weitergeht. In den USA steht das lange Wochenende vor der Tür. Die Bodenbildung der PSM-Aktie läuft, sie ist aber noch nicht stabil. Bei der Bewertung dieser Ausgangslage sage ich:

Sicherheit geht vor. Wir stellen diesen spannenden und Gewinn versprechenden Trade ein paar Tage zurück.

Mit besten Grüßen und ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende

Rainer Heißmann

Chefredakteur Optionen-Profi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.