Aktuelle Börsenlage: „Atemlos“ durch die Märkte – Wir haben Gewinne mit den Puts realisiert!

Lieber Optionen-Investor,

ich geriet in der Tat „außer Atem“, als ich in den letzten Tagen der vergangenen Woche die Kursexplosionen nach oben und nach unten verfolgte. Ein Grund für die sehr hohen Tagesschwankungen lag aber sicherlich auch in dem vergleichsweise gering gehandelten Volumen. Am 28.12., dem letzten Tag des deutschen Handels im Jahr 2018, stieg der DAX dann noch einmal um +1,71% an, und erholte sich damit weiter von seinem Wochentief. Im Chart „DAX: Schicksalszone 10.500 Punkte – weiterhin der Rettungsanker“ auf der nächsten Seite, habe ich zur besseren Übersicht den Verlauf einer ganzen Woche in einem Balken dargestellt. Der letzte rote Balken im Chart gibt also den Verlauf der gesamten vergangenen Woche wieder.  Sie sehen, dass der DAX zunächst sogar kurz unter die 1. Unterstützung einbrach, sich dann jedoch schnell wieder erholte. Zum Wochenschluss notierte der Index dann beinahe wieder auf Höhe des Wochenbeginns. Der DAX bildete innerhalb der vergangenen Woche eine typische untere Umkehr-Formation. Damit sendet er uns ein Hoffnungssignal. Dieses muss dann im kommenden Jahr 2019 bestätigt werden.

Der S&P 500 fiel gegen Handelsschluss ins Minus

Der US-Markt legte nach Handelsbeginn zunächst ebenfalls etwas zu, rutschte dann jedoch zum Handelsschluss ins Minus und notierte um – 0,27% leichter. Der Handel an den US-Börsen findet, im Gegensatz zu dem Handel in Deutschland, auch am 31.12.2018 statt. Lassen wir uns überraschen, ob der S&P 500 ebenfalls wieder nach oben dreht.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.