Aktuelle Börsenlage Optionen-Profi: DAX: Hohe Schwankungen, hohe Chancen! Wir haben wieder +100% Gewinn realisiert!

Lieber Optionen-Investor,

die Märkte waren auch in der vergangenen Woche wieder auf Achterbahn-Fahrt! Ursächlich dafür war dieses Mal die Verschärfung des Handelskriegs durch die US-Sanktionen gegen den chinesischen Mobilfunk-Riesen Huawei. Kritisch wurde es insbesondere am Donnerstag, als der DAX die 1. Unterstützung um 12.000-Punkte nach unten zu durchbrechen drohte. Doch diese wichtige Marke hielt, wie Sie im Chart „DAX: Die 12.000-Punkte-Marke hat erneut gehalten – jetzt fehlt noch der Zündfunke zur Kursexplosion“ auf der nächsten Seite sehen können. Bald sollte der Zündfunke folgen – in Richtung der nächsten Gewinne Noch sind die Befürchtungen eines sich weiter ausweitenden Handelskriegs berechtigt. Niemand kann zurzeit sagen, welche Gegenmaßnahmen die Chinesen ergreifen werden. Oder was sich Trump selbst noch alles einfallen lässt. Doch wenn diese Themen erst einmal von Tisch sind, dann sollte dieser „Zündfunke“ die Märkte nach oben katapultieren. Den genauen Zeitpunkt kann ich dabei natürlich nicht prognostizieren, jedoch:

Wir haben in der vergangenen Woche erfolgreich getradet – und +100% Gewinn realisiert! Wir haben mit den Calls auf T-Mobile US den +100%-Ziel-Gewinn realisiert. Näheres zu diesem Gewinn-Trade lesen Sie auf Seite 4.

Zur aktuellen Situation an den Märkten

Heute eröffnete der DAX mit einem leichten Plus, das er im bisherigen Verlauf des Vormittags halten konnte. In den USA ist heute Feiertag, Memorial Day. An den US-Börsen wird daher heute nicht gehandelt. Ich erwarte daher im Verlauf des Tages keine größeren Bewegungen im DAX, sondern zunächst stabile Kurse zwischen etwa 12.000 und 12.150 Punkten. Das Kursziel für die kommenden Wochen liegt weiterhin im Bereich des 1. Widerstands um 12.500 Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.