Aus der Praxis: So wähle ich „die EINE“ richtige Option aus

Zu einem erfolgreichen Trade gehören 2 gleich wichtige Analysen und Entscheidungen:

1. Die Wahl des richtigen Basiswertes
Den richtigen Basiswert finde ich durch eine fundamentale Analyse in Kombination mit der Analyse der Charttechnik und der Auswertung der Marktstimmung. Auf diese Weise filtere ich die Basiswerte (Aktien, Indizes, Rohstoffe) heraus, die eine Kursbewegung von 15% bis rund 25% erwarten lassen. Denn diese Kursbewegung ist in etwa nötig, damit sich die „richtige“ Option im Kurs verdoppeln und damit den 100%-Ziel-Gewinn realisieren kann. Die Analysen sehen Sie immer zu jeder einzelnen Empfehlung im Optionen-Profi.

In dieser Ausgabe empfehle ich Ihnen Call-Optionen auf SAP, weil ich davon ausgehe, dass a) SAP im Kurs deutlich steigen und b) die „richtige“ Option bis zum 100%-Ziel-Gewinn laufen wird.

 

2. Die Wahl der „richtigen“ Option für den 100%-Ziel-Gewinn
Ich habe also den Basiswert, die SAP-Aktie. Und ich habe eine konkrete Vorstellung, in welcher Zeit die SAP-Aktie welchen Kurs erreichen wird. Ich erwarte steigende Kurse, also wähle ich eine Call-Option. Um danach genau die eine richtige Option zu finden, müssen Laufzeit und Basispreis einer Option zusammenpassen, das heißt:

Entscheidung für Call-Option: Aber welche …?
Ich habe den Basispreis und die Laufzeit so ausgewählt, dass die bestmöglichen Aussichten bestehen, dass der Kurs der SAP-Aktie bis deutlich vor dem Ende der Laufzeit der Call- Optionen deren Basispreis erreichen oder, besser noch, übertreffen kann. Um infrage kommende Optionen zu vergleichen, lege ich mir diese mit unterschiedlichen Basispreisen und Laufzeiten in die Handelsmaske. Dann habe ich alle wichtigen Angaben auf einen Blick.

100%-Ziel-Gewinn realistisch erreichbar?
In der Ihnen aus jeder Empfehlung für das Basis-Depot bekannten Kalkulationstabelle habe ich die Daten für die infrage kommenden Optionen eingegeben und kalkuliert, ob der 100%-Ziel-Gewinn mit der jeweiligen Call-Option realistisch erzielbar ist. Diese Kalkulation sehen Sie auf Seite 9 dieser Ausgabe bei der Empfehlung der Calls auf SAP.

 

Die eine richtige Option
Herauskristallisiert hat sich dann die Option mit der langen Laufzeit bis Dezember 2012. Diese lange Laufzeit hat den Vorteil, dass der 100%-Ziel-Gewinn schnell realisierbar ist (auch nach wenigen Tagen). Auf der anderen Seite haben Sie genügend Zeit, wenn die Kursbewegung nicht so schnell eintritt. Denn immerhin müssen die Widerstandsbereiche bei 45 € und
bei 50 € überwunden werden.

Hier, bei SAP, kämen auch die Optionen mit der Laufzeit Dezember 2012 und den Basispreisen 44 € oder 52 € infrage. Für diese Optionen, die nur wenig andere Basispreise haben, gibt es kein absolutes K.o.-Kriterium. Aber mir war die mit dem Basispreis von 44 € nominal zu teuer. Und die mit dem Basispreis von 52 € hatte einen zu großen Spread. Daher die Entscheidung: SAP • Call • Dez.12 • 48 €. Und damit geht es auf in Richtung 100%-Ziel-Gewinn …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.