Gewinn- und Verlustdiagramm von Optionen

Aus welchem Grund gibt es bei Optionen Gewinn- und Verlustdiagramme?

Bei Optionen gibt es Gewinn- und Verlustdiagramme, damit der Anleger auf einen Blick Chancen und Risiken der Option in Abhängigkeit der Wertentwicklung des Basiswertes erkennen kann.

 

Wie wird ein Gewinn- und Verlustdiagramm gelesen?

Um ein Gewinn- und Verlustdiagramm richtig lesen zu können, beschreibe ich Ihnen im Folgenden am Beispiel eines Long Call den Aufbau und die Entwicklung eines solchen Gewinn-/Verlustdiagramms von Optionen.

Ein Gewinn- und Verlust-Diagramm eines Long Calls sieht wie folgt aus. Sie können sehen wie hoch Sie bei welchem Preis des Basiswertes im Gewinn sind, wann Sie in den verminderten Verlust kommen und bis zu welchem Punkt Sie im Verlust aus dem Geschäft mit der Option sind.

Auf dieser Linie wird jede mögliche Entwicklung des Kurses des Basiswertes (z.B. Aktie) berücksichtigt. Minimal kann der Aktienkurs auf 0 Euro fallen, dann wäre er ganz links und maximal ins Unendliche steigen, dann wäre er ganz rechts.

Auf der Linie, die die Kursentwicklung des Basiswertes schneidet wird abgetragen, ob ein Gewinn oder ein Verlust mit der Option erzielt wird.

Nun fügen wir den Basispreis der Option ein. Nehmen Sie bitte beispielhaft an, dieser läge bei 50 Euro.

Als Beispiel wähle ich nun einen Long Call. Hier bezahlen Sie zunächst den Optionspreis, der bei 5 Euro liegt. Notiert der Aktienkurs nun unterhalb der 50 Euro, so ist Ihre Option „aus dem Geld“ und vor allem nicht im Gewinn. Der Zeitwert der Option bleibt hier unberücksichtigt.

Überschreitet der Kurs des Basiswertes nun den Basispreis der Option, so sind Sie zunächst in der Zone des verminderten Verlustes. Die Gewinnschwelle liegt hier in der Addition des Basispreises und der gezahlten Optionsprämie. Das heißt, ab einem Kurs von 55 Euro sind Sie im Gewinn.

 

Wie sieht das Gewinn- und Verlust-Diagramm eines Long Puts aus?

Ein Gewinn- und Verlust-Diagramm eines Long Puts  sieht wie folgt aus. Sie können sehen wie hoch Sie bei welchem Preis des Basiswertes im Gewinn sind und wann Sie in den Verlust kommen.

Sie zahlen die Optionsprämie um den Long Put zu eröffnen. Unterschreitet der Kurs des Basiswertes nun den Basispreis der Option, so sind Sie zunächst in der Zone des verminderten Verlustes. Die Gewinnschwelle liegt hier in der Subtraktion des Basispreises und der gezahlten Optionsprämie. Das heißt, ab einem Kurs von 45 Euro sind Sie im Gewinn. Sie können auch sehr schön erkennen, dass ein Long Put ein begrenztes Gewinnpotenzial hat, da der Kurs des Basiswertes nicht unter 0 Euro fallen kann.

 

Wie sieht das Gewinn- und Verlust-Diagramm eines Short Calls aus?

Ein Gewinn- und Verlust-Diagramm eines Short Calls sieht wie folgt aus. Sie können sehen wie hoch Sie bei welchem Preis des Basiswertes im Gewinn sind, wann Sie in den verminderten Gewinn kommen und an welchem Punkt der Verlust aus dem Geschäft mit der Option für Sie beginnt.

Sie vereinnahmen die Optionsprämie um den Short Call zu eröffnen. Überschreitet der Kurs des Basiswertes nun den Basispreis der Option, so sind Sie zunächst in der Zone des verminderten Gewinns. Die Gewinnschwelle liegt hier in der Addition des Basispreises und der gezahlten Optionsprämie. Das heißt, ab einem Kurs von 55 Euro sind Sie im Verlust. Sie können auch sehr schön erkennen, dass ein Short Call ein unbegrenztes Verlustpotenzial hat, da der Kurs des Basiswertes theoretisch ins unendliche steigen kann.

 

Wie sieht das Gewinn- und Verlust-Diagramm eines Short Puts aus?

Ein Gewinn- und Verlust-Diagramm eines Short Puts sieht wie folgt aus. Sie können sehen wie hoch Sie bei welchem Preis des Basiswertes im Gewinn sind, wann Sie in den verminderten Gewinn kommen und an welchem Punkt der Verlust aus dem Geschäft mit der Option für Sie beginnt.

Sie erhalten die Optionsprämie um den Short Put zu eröffnen. Unterschreitet der Kurs des Basiswertes nun den Basispreis der Option, so sind Sie zunächst in der Zone des verminderten Gewinns. Die Verlustschwelle liegt hier in der Subtraktion des Basispreises und der gezahlten Optionsprämie. Das heißt, ab einem Kurs von 45 Euro sind Sie im Verlust. Sie können auch sehr schön erkennen, dass ein Short Put ein begrenztes Verlustpotenzial hat, da der Kurs des Basiswertes nicht unter 0 Euro fallen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.