7 Gründe für Optionen

7 Geld bringende Gründe, warum der Handel mit Optionen die perfekte Geldanlage-Strategie ist:


Grund 1:
Sie können eine Option für den Bruchteil der Kosten des zugrunde liegenden Basiswertes (Aktie, Index, Rohstoff: Gold / Silber) kaufen. Das heißt, Sie können den Optionen-Handel mit einem kleinen Investment beginnen.

 

Grund 2:
Sie können Geld gleichermaßen in steigenden wie in fallenden Märkten verdienen.

 

Grund 3:
Ihre Gewinnmöglichkeiten sind unbegrenzt.

 

Grund 4:
Ihr Risiko beim Kauf von Optionen ist begrenzt auf den Betrag, den Sie investieren! Eine Nachschusspflicht ist beim Kauf von Optionen ausgeschlossen.

 

Grund 5:
Optionen haben keine Emittentin. Damit können die Kurse von Optionen nicht manipuliert werden. Bei Optionsscheinen und Zertifikaten ist die Kursmanipulation möglich. Sie wird es von den Banken vorgenommen. Und „im Kleingedruckten“ der Verkaufsprospekte weisen die Banken sogar darauf hin!

 

Grund 6:
Und nochmal: Optionen haben keine Emittentin. Damit gibt es auch das Insolvenzrisiko der Emittentin nicht. Bei Optionsscheinen und Zertifikaten ist das Risiko vorhanden. Wird die Emittentin insolvent, ist das in deren Optionsscheine und Zertifikate investierte Geld verloren. Käufer von Lehman Brothers Papieren haben das schmerzvoll erfahren.

 

Grund 7:
Sie haben unseren Optionen-Spezialisten, Rainer Heißmann, an Ihrer Seite: Er ist Ihr Berater für Optionen, damit Sie mit Optionen Gewinne in Serie erzielen.

Im Optionen-Profi und Option Advisor führt er Sie Schritt für Schritt in die lukrative Welt der nicht manipulierbaren Optionen.

Für Ihre Fragen „rund um die nicht manipulierbaren Optionen“ erreichen Sie ihn per E-Mail unter:   redaktion@optionen-investor.de

 

Mehr zum Thema Optionen und aktuelle Empfehlungen finden Sie hier.

Melden Sie sich hier einfach an:

Optionen-Profi – 30 Tage gratis Test – Jetzt anfordern

Heißmanns Börsenkommentar


Kommentare

  1. Peter Meerkamp sagt:

    Da Ihre rechts aufgeführten „Specials“sich nicht drucken ließen, habe ich Sie abgeschrieben.
    Deswegen abgeschrieben, weil das geschriebene Wort sich besser behalten lässt, bzw. man geht viel ruhiger ans Werk, als wenn ich es nur lesen würde. Hierbei haben sich für mich Fragen als „Fremder“ ergeben. Was heißt bzw. bedeuten :
    maximal 10 Positionen im Depot halten ?Und dann heißt es in einem „einzelnen Trade“ nie mehr.
    Wenn ich doch nicht weiß, dass dieser „Trade zu Spekulationen gehört“, dann gehöre ich doch zu den „Zockern“ ? Warum wird bei einem Mehr in einem Trade der „Turbo“ eingeschaltet ?
    Woran erkennt man einen „Herdentrieb“ ? Woran lässt sich erkennen, dass die Mehrheit falsch
    liegt ? Woran erkennt man, dass die meisten Anleger Verluste verbuchen ?
    Das war´s, dies interessiert mich, vielen Dank im Voraus ; ach so, ich bin neu bei Ihnen und 77 Jahre jung oder alt.
    Mit besten Grüßen aus Olfen
    Ihr Peter Meerkamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.