Cash out

Haben Anleger in Optionen den

Wunsch nach hohen Renditen?

Ja. Anleger in Optionen haben den Wunsch, hohe Renditen zu erzielen. Sie streben mit ihren Anlagen in Optionen einen Gewinn von 100 Prozent an.

 

Sollten Anleger in Optionen nach dem Erreichen von 100 Prozent Gewinn zwingendermaßen verkaufen?

Nein. Das sollten Anleger in Optionen nicht zwingendermaßen machen. Wichtig ist es dabei, die folgenden Punkte zu beachten. Zunächst sollte ein Anleger in Optionen auch nach dem Erreichen der 100 Prozent Gewinn noch optimistisch sein, was die Entwicklung des Kurses des Basiswertes angeht.

Darüber hinaus benötigt ein den Basiswert betreffend optimistischer Anleger auch die richtige Strategie, um die Gewinne optimal abzuschöpfen und zu sichern.

 

Was kann eine solche Strategie sein, die Anleger in Optionen nach dem 100 Prozent Gewinn nutzen?

Optionen-Experte Rainer Heißmann vom unabhängigen Börsendienst „Optionen Investor“ rät seinen Lesern bei Hundert Prozent Gewinn die Gewinnmitnahme. Nicht ohne Grund. Seit Jahren fahren die Anleger gut mit dieser Strategie. Doch wenn der Basiswert der Option noch Potential hat, empfiehlt Rainer Heißmann die Top Strategie Cash out.

 

Worauf setzt die Top Strategie Cash out?

Die Top Strategie Cash out setzt auf Gewinn-Chancen mit dem Basiswert und reduziert gleichzeitig das Risiko des Depots.

 

Ist die Top Strategie Cash out schwierig durchzuführen?

Nein. Die Top Strategie Cash out ist in ihrer Durchführung extrem einfach.

 

Wie sieht ein Beispiel für die Top Strategie Cash out aus?

Ein Beispiel für die Top Strategie Cash out sieht wie folgt aus. Der Anleger in einer Option hat eine Call-Option gekauft. Der Kurs der Aktie lag bei 50 Euro. Der Call mit dem Basispreis 60 Euro kostete 3 Euro. Dementsprechend kostete der Kontrakt mit 100 Optionen also 300 Euro.

Wenn nach einiger Zeit der Wert der Aktie auf 60 Euro gestiegen ist, kann der Anleger seine Call-Option für 6 Euro (oder 600 Euro für den Kontrakt) verkaufen. Somit erwirtschaftet er 100% Gewinn. Geht der Anleger allerdings von weiteren Kursgewinnen aus, kann er die Top Strategie Cash out nutzen. Hierzu geht der Anleger in Optionen wie folgt vor. Er nimmt nur den Gewinn aus diesem Trade – also 300 Euro – und kauft eine neue Call-Option auf den Basiswert. Dieser Call hat allerdings einen höheren Basispreis. In diesem Beispiel gehen wir davon aus, dass eine Option mit dem Basispreis 70 Euro nun auch ca. 3 Euro kostet. Also investiert der Anleger in Optionen wiederum 300 Euro.

 

Wie hoch ist das Verlustrisiko für die beiden aufeinanderfolgenden Trades durch die Top Strategie Cash out?

Durch die Top Strategie Cash out beläuft sich das Verlustrisiko der beiden aufeinanderfolgenden Trades auf 0 Euro.

Welche Vorteile bietet dem Anleger in Optionen die Top Strategie Cash out?

Dem Anleger in Optionen bietet die Top Strategie Cash out bietet dem Anleger in Optionen drei Vorteile.

  1. Das Risiko des Trades wird durch geringeren Kapitaleinsatz reduziert.
  2. Es wurde Kapital für neue Investitionen freigemacht.
  3. Der Anleger profitiert von den Kursbewegungen der Aktie.

 

© Optionen-Investor
Rainer Heißmann
Chefanalyst und Chefredakteur Optionen-Profi

 

arrow-next


                             Chartanalyse 

arrow-last


Cap Trader     

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.