Optionen: Perfekt zur Absicherung Ihres Aktiendepots

Seit März 2009 hat der DAX in der Spitze mehr als rund 75% zugelegt. Aktiendepots, die nur von steigenden Kursen profitieren, blicken auf eine vergleichbar gute kurzfristige Performance zurück. Selbst länger bestehende Positionen nähern sich langsam ihren Einstandskursen beziehungsweise haben große Teile ihrer Verluste seit Anfang 2008 wettgemacht.

 

Leser fragen nach Absicherung ihres Depots
Vor diesem Hintergrund erhalten wir in letzter Zeit vermehrt Anfragen wie die folgende: „Mich interessiert die Absicherung meines Depots bei abzusehenden deutlichen Rückschlägen. Ich habe ein reines Aktiendepot und möchte das mit Puts absichern. Können Sie mir da Empfehlungen geben?“

 

Optionen sind perfekt zur Absicherung von Aktiendepots
Sie können Optionen ideal zur Absicherung Ihres Aktien-Depots nutzen. Eine dieser Möglichkeiten ist der Kauf von Puts. Diese Absicherung stellen wir Ihnen hier vor.

 

Individuelle Analyse für konkretes Aktiendepot perfektioniert die AbsicherungEin wichtiger Hinweis: Um eine konkrete und individuelle Depot-Absicherung vorzunehmen, bedarf es einer Einzelanalyse der konkreten Aktien des Depots. Idealerweise würde man dann Puts auf die Einzelwerte des Depots kaufen. Das ist die sicherste, aber auch eine sehr aufwändige Methode zur Depot- Absicherung. Außerdem benötigt man die Markteinschätzung des Depot-Inhabers: Welche Marktbewegung will er gegebenenfalls absichern, für welchen Zeitraum will er seine Aktien absichern und wie ist seine Risikoneigung?

 

Die Ausgangslage für die Musterrechnung
Wir haben kein konkretes Depot und auch keine Markteinschätzung beziehungsweise keine bekannte Risikoneigung eines individuellen Aktionärs. Wir gehen also von einem Muster- Depot aus.

 

Das Muster-Depot sieht zum Zeitpunkt der Absicherung folgendermaßen aus:
200.000 € Aktienbestand, alles DAX-Werte. Die DAX-Werte sind in diesem Depot in etwa so gewichtet wie im DAX.

 

Die Marktlage und das Ziel dieses fiktiven Aktionärs:
Der DAX notiert zum Zeitpunkt der Absicherung (15.04.2010) mit 6.300 Punkten. Die Absicherung ist bis zum Ende des laufenden Jahres geplant. Es soll ein Kursrückfall des DAX unter 6.000 Punkte abgesichert werden.

 

Die richtigen Puts für diese Absicherung:
Die geplante Absicherung bis Ende 2010 führt zur richtigen Laufzeit der Puts. Wir wählen die Laufzeit Dezember 2010. Da dieses Depot aus DAX-Werten besteht und den DAX in etwa nachbildet, sind Puts auf den DAX die idealen Optionen. Abgesichert wird ein Rückfall deutlich unter 6.000 Punkte. Der Basispreis beträgt also idealerweise 6.000 Punkte.

 

Dies sind die richtigen Puts:
Basiswert: DAX Kürzel: ODAX oder DAX Laufzeit: Dezember 2010 Basispreis: 6.000 Punkte Börse: Eurex

 

Die ideale Anzahl der Put-Kontrakte:
Um die Anzahl der benötigten Put- Kontrakte festzustellen, gibt es eine Formel: Aktienbestand in Euro : Punktestand des DAX : 5 Hintergrund: 1 Kontrakt enthält 5 Puts. 1 Put gewinnt in etwa 1 € an Wert, wenn der DAX um 1 Punkt fällt. Ein Kontrakt gewinnt also rund 5 € an Wert mit jedem Punkt, den der DAX fällt.

 

Die konkrete Rechnung für unser Muster-Depot:
200.000 € (Aktienbestand) : 6.000 (Punktestand des DAX) : 5 € (1 Kontrakt enthält 5 Puts. 1 Put gewinnt in etwa 1 € an Wert, wenn der DAX um 1 Punkt fällt. Ein Kontrakt gewinnt also rund 5 € an Wert mit jedem Punkt, den der DAX fällt.) = Ergebnis: Wir benötigen 6,6 beziehungsweise aufgerundet 7 Kontrakte dieser Puts zur Absicherung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.