Optionen-Profi: Aktuelle Börsenlage: Crash an den Weltmärkten! Wir gewinnen mit Puts – und lauern auf Schnäppchenkurse! Fortsetzung!

Lieber Optionen-Investor,

endlich ist die Woche vorbei, dachte ich! Die Weltmärkte sind auch in der vergangenen Handelswoche weiter zurückgefallen. Daher ergänze ich die immer noch aktuelle Überschrift meines Marktkommentars vom 02.03. „Crash an den Weltmärkten! Wir gewinnen mit Puts – und lauern auf Schnäppchenkurse!“ einfach mit „Fortsetzung“.  Der DAX fiel diesmal von 12.030 Punkten, dem Kurs zur Eröffnung am Montag, den 02.03., bis zum Schlusskurs am Freitag auf 11.542. Ein Minus von 4,05%, nachdem der DAX in der Vorwoche bereits 10,1% verlor. Im Chart „DAX: Wir haben wieder Gewinne mit Puts realisiert und nutzen neue Trading-Chancen!“ auf der nächsten Seite habe ich Ihnen den Fortgang der Crash-Situation markiert.

Unsere Calls haben auch in der vergangenen Woche noch an Wert verloren. Doch wir folgen weiterhin unserer bewährten Strategie im Optionen-Profi: Wir haben in der vergangenen Woche keine unserer Call-Positionen verkauft! Wir warten zunächst auf eine untere Umkehr der Märkte. Dann setzen wir gegebenenfalls unsere bewährte Zweitkauf-Strategie um. In neue Positionen steigen wir nach dem Ende des Virus-Crashs zu Schnäppchenkursen ein.

Wir gewinnen mit Puts, wenn die Märkte fallen! +100%-Gewinn und auch viel mehr! Wir haben am Montag die Puts auf den DAX und den SPDR S&P 500 mit jeweils Laufzeit Dez.21 verkauft. Diese haben wir erst im Januar und Februar 2020 gekauft. Jetzt können Sie bereits hohe Gewinne von +100% und auch noch mehr erzielen! Ihr individueller Gewinn richtet sich dabei nach Ihrem persönlichen Mischkurs beim Kauf und dem realisierten Verkaufspreis. Haben Sie die Puts noch nicht verkauft, können Sie sie jetzt mit einem noch höheren Gewinn verkaufen!

Zur aktuellen Situation an den Märkten: Crash-Eröffnung – wir setzen die Empfehlungen der Monatsausgabe 03/2020 um!

Der DAX eröffnete heute mit einem crashartigen Kurseinbruch von etwa -7%, nämlich bei 10.690 Punkten. Dies habe ich Ihnen im Chart bereits markiert. Der Einbruch geschah, weil die asiatischen Börsen gestern bereits eingebrochen waren. Im Verlauf des Vormittags stieg der DAX wieder leicht an, in den Bereich um knapp 11.000 Punkte. Der S&P 500 Future liegt jetzt vorbörslich ebenfalls mit etwa 5% im Minus. Sie wissen, der S&P 500 Future ist ein Terminkontrakt auf den US-Index S&P 500. Dieser wird weltweit rund um die Uhr gehandelt, und ist damit ein guter Indikator für die Eröffnung des US-Börsenhandels, um 15:30 Uhr deutscher Zeit. Ich erwarte daher den DAX im Tagesverlauf weiterhin zwischen etwa 10.750 – 12.200 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.