Strategien mit Optionen

Worum handelt es sich bei Strategien mit Optionen?

Bei Strategien mit Optionen handelt es sich um eine spezielle Form der Geldanlage.

 

Um welche spezielle Form der Geldanlage handelt es sich bei Strategien mit Optionen?

Bei Strategien mit Optionen finden Geldanlagen mit Derivaten, also Optionen, ihre Anwendung.

 

Was ist für die Wahl aus den Strategien mit Optionen wichtig?

Wichtig für die Wahl aus den Strategien mit Optionen ist, eine klare Meinung über die Entwicklung der Märkte. Dementsprechend muss der Anleger der Optionsstrategie eine klare Markterwartung haben.

 

Wie kann die Markterwartung des Anlegers für die Wahl aus den Strategien mit Optionen aussehen?

Die Erwartung des Anlegers kann sich im Bereich steigender, fallender oder gleichbleibender Märkte bewegen.

 

Was ist für die Wahl aus den Strategien mit Optionen noch wichtig?

Noch wichtig für die richtige Wahl aus den Strategien mit Optionen ist die Volatilität.

 

Welche Volatilität ist für die Wahl aus den Strategien mit Optionen gemeint?

Gemeint für die Wahl aus den Strategien mit Optionen ist, die Volatilität des Basiswerts der Option.

 

Gibt es Strategien mit Optionen, die zur Absicherung einer Aktie im Depot dienen?

Ja. Es gibt Strategien mit Optionen, die zur Absicherung einer Aktie im Depot dienen.

 

Gibt es Strategien mit Optionen, die unabhängig davon funktionieren, ob die Aktie im Depot gehalten wird?

Ja. Es gibt Strategien, die funktionieren, ohne dass die Aktie im Depot gehalten wird.

Welche Strategien mit Optionen sind die Grundpositionen im Bereich der Strategien mit Optionen?

Im Bereich der Strategien mit Optionen sind der Call (die Kaufoption) sowie der Put (die Verkaufsoption) die Grundpositionen.

 

Zählen zu der Grundposition auch die jeweiligen Kauf- und Verkaufpositionen?

Ja. Die jeweiligen Kaufpositionen (Long Call oder Long Put) sowie die Verkaufspositionen (Short Call oder Short Put) zählen auch zu den Grundpositionen.

 

Welche Positionen gibt es neben den Grundpositionen bei den Strategien mit Optionen?

Bei den Strategien mit Optionen gibt es neben den Grundpositionen weitere Positionen. Zu den weiteren Positionen gehören die Sicherungspositionen, die Spreadpositionen sowie die synthetischen Positionen.

 

Welche Strategien mit Optionen zählen zu den Sicherungspositionen?

Zu den Sicherungspositionen im Bereich der Strategien mit Optionen zählen der Covered Call, der Protective Put, der Reverse Hedge und der Collar.

 

Welche Strategien mit Optionen zählen zu den Spreadpositionen?

Zu den Spreadpositionen im Bereich der Strategien mit Optionen zählen der Bull Spread, der Bear Spread, der Straddle, der Strangle, der Butterfly Spread, der Condor Spread, der Ratio Spread, der Back Spread, Bull Time Spread, der Bear Time Spread, der Ration Time Spread sowie der Diagonale Spread.

 

Welche Strategien mit Optionen zählen zu den synthetischen Positionen?

Zu den synthetischen Positionen im Bereich der Strategien mit Optionen zählen der synthetische Long und der synthetische Put.

 

 

© Optionen-Investor
Rainer Heißmann
Chefanalyst und Chefredakteur Optionen-Profi

 

arrow-next


                 Swissquote

arrow-last


 Strangle    

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.