Strategischer Umgang mit dem Basis- und Chancen-Depot – Teil 2

Ihr Depot, wenn Sie neu einsteigen
Optionen sind für Sie neu. Der Optionen-Profi ist für Sie (möglicherweise) neu. Das Depot und der Broker sind für Sie wahrscheinlich neu. Da geht es zuerst einmal um das Umsetzen der Empfehlungen, Kauf und Verkauf. Deshalb reichen kleine Einsätze völlig aus. Unabhängig davon, ob Sie sich 5.000 € abzwacken oder 1 Million € zur Verfügung haben, mein Rat: Starten Sie langsam. Den Betrag (je Trade) aufstocken können Sie ja später immer noch.

 

Ihr optimales Depot nach Euro-Beträgen gestaffelt
Bei der folgenden Einteilung nenne ich Volumen, die sich nur auf die Größe des Optionen-Depots beziehen – und zwar in Addition für das Basis- und Chancen-Depot. Ob Sie weitere Mittel im Depot haben, z. B. für Aktien, spielt dabei keine Rolle. Da wir wissen, dass viele Leser ein Depot mit „begrenzten“ Mitteln aufbauen, haben wir unsere Einteilung recht eng gestaffelt.

 

Ihr Depot mit 5.000 €
Kaufen Sie „nur“ die Optionen für das Chancen-Depot. Damit entfällt die „Qual der Wahl“ aus den Optionen für das Basis- Depot. Mit 5.000 € können Sie die prozentualen Anteile pro Optionsempfehlung nicht exakt umsetzen, weil Sie nur in ganzen Kontrakten kaufen können. Wenn das nicht aufgeht, runden Sie bitte immer ab: Also Kauf von 2 statt 3 Kontrakten beziehungsweise 4 statt 5 Kontrakten etc.

 

Ihr Depot mit 10.000 €
Hier können Sie das Chancen-Depot nachbilden. Auch hier gilt, dass Sie den prozentualen Anteil je Empfehlung nicht exakt umsetzen können. Runden Sie also gegebenenfalls ab, wie oben beschrieben. „Lockt“ Sie einmal eine aus Ihrer Sicht besonders attraktive Empfehlung aus dem Basis-Depot, kaufen Sie diese als Ergänzung.

 

Ihr Depot mit 20.000 €
Sie können mit rund 15.000 € das Chancen-Depot problemlos nachbilden. Im Einzelfall mag einmal die prozentuale Gewichtung je Empfehlung nicht genau aufgehen – dann runden Sie einfach kaufmännisch auf oder ab. Also: Wenn 7% empfohlener Anteil z. B. 3,8 Kontrakte ergeben, kaufen Sie 4 Kontrakte. Kommt als Ergebnis 3,3 heraus, kaufen Sie 3 Kontrakte. 5.000 € empfehlen wir, für Optionen aus dem Basis-Depot bereitzustellen, die Sie individuell in für Sie besonders attraktiv erscheinende Werte investieren.

 

Ihr Depot bis 50.000 €
Stellen Sie rund 15.000 € für das Chancen-Depot bereit. Damit bilden Sie das Chancen-Depot nach, wie bei jeder Option jeweils empfohlen. Und etwa 35.000 € investieren Sie in Empfehlungen des Basis-Depots. Investieren Sie in jede Empfehlung des Basis-Depots etwa denselben Betrag.

 

Ihr Depot mit 50.000 € oder mehr
Nehmen Sie etwa 70% der Gesamtsumme für das Basis-Depot und 30% für das Chancen-Depot. Im Basis-Depot investieren Sie in jede Empfehlung denselben Betrag. Im Chancen-Depot verfahren Sie, wie von uns empfohlen.

 

Richtlinie – keine „Vorschrift“
Die obigen Angaben sind eine Richtlinie. Die individuelle Aufteilung sieht von Anleger zu Anleger verschieden aus. Das hängt von Kriterien wie Alter, Familienstand, vorhandenes Vermögen, Zukunftsplanung, Alterssicherung, Risikoneigung, zeitlicher Anlagehorizont und vielem mehr ab. Aber die obige Aufteilung hat sich bewährt und bietet Ihnen vielleicht eine gute Richtschnur für Ihren persönlichen strategischen Umgang mit dem Basis- und Chancen-Depot.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.