Aktien der Unternehmensbranche Spiele-Software für Computer heiß gelaufen: Einstieg erst nach Kursrücksetzer

Liebe Optionen-Investoren,

vor wenigen Tagen haben wir die Calls auf Electronic Arts (EA) und Activision Blizzard (ATVI) jeweils mit dem 100%-Ziel-Gewinn verkauft. Top-Gewinne. Und das waren nicht die ersten Gewinne mit Calls auf diese beiden Brachengrößen der Spiele-Software-Hersteller.

EA und ATVI: Neuer Einstieg geplant

Wie ich Ihnen geschrieben habe, plane ich den erneuten Einstieg mit Calls auf diese Aktien. Das habe ich auch nach wie vor. Neue Trades auf diese Unternehmen oder andere Top-Unternehmen der Branche werden folgen.

Derzeit stimmt aber das Chance-/Risikoverhältnis nicht. Die Kurse sind so schnell nach oben gelaufen, dass ich einen deutlichen Kursrücksetzer abwarten will, bevor ich Ihnen erneut den Kauf von Calls auf diese beiden Unternehmen empfehle.

Ein weiteres Unternehmen dieser aussichtsreichen Branche stelle ich Ihnen zusätzlich vor. Aber auch da stimmt derzeit das Chance-/Risikoverhältnis nicht. Aktien dieser Branche sind derzeit zu heiß gelaufen.

Sehen Sie sich dazu die 3 Charts auf den 3 folgenden Seiten an:

ATVI: Vor Kauf von Calls knapp 20% Kursrücksetzer abwarten

„Chart wurde erstellt mit tradesignal“

Der Aktienkurs ist in den letzten Tagen und Wochen nahezu senkrecht nach oben geschossen. Eine Blasenbildung. Eine Konsolidierung ist überfällig.

Ideal wäre es, wenn der Kurs bis auf rund 45 $ (untere grüne waagerechte Linie) zurückkäme. Auch ein Einstieg bei rund 50 $ ist denkbar. Aber auch dafür müsste der Kurs knapp 20% konsolidieren.

Natürlich kann es weiter aufwärts gehen. Aber bei Kursen um 60 $ ist das Risiko zu hoch, dass wir einsteigen und es genau dann runter geht. Derzeit kein Kauf.

EA: Vor Kauf von Calls gut 20% Kursrücksetzer abwarten

 

„Chart wurde erstellt mit tradesignal“

Seit Anfang dieses Jahres hat sich der Kurs von knapp 80 $ auf 113 $ hoch katapultiert.

Viel. Zu viel.

Eine Konsolidierung bis auf 95 $, 90 $, besser noch 85 $ wäre gut, um ein optimales Chance-/ Risikoverhältnis für den Kauf von Calls zu haben.

Diese 3 möglichen Einstiege habe ich mit grünen waagrechten Linien eingezeichnet.

Bei Notierungen oberhalb von 110 $ ist die Aktie, beziehungsweise sind Calls auf die Aktie kein Kauf.

TTWO: Vor Kauf von Calls knapp 25% Kursrücksetzer abwarten

„Chart wurde erstellt mit tradesignal“

Nachdem ich EA und ATVI, wie oben geschrieben, nicht empfehle, habe ich mir eine weitere aussichtsreiche Aktie der Spiele-Software-Branche angesehen:

Das ist der Spiele-Software-Hersteller „Take 2 Interactive“ (TTWO). Auch hier stimmen die Rahmendaten: Top-Branche, Top-Aussichten, Top-Unternehmen in der Branche.

Das große Aber: Sie sehen es im Chart. Von Mitte des Jahres 2015 bis Anfang dieses Jahres eine sehr gute Kursentwicklung.

Ab April 2017 geht es jedoch auch senkrecht aufwärts. Von 60 $ auf 78 $, also mehr als 30% Kursgewinn am Stück. Wieder zu viel.

Auch hier habe ich den Einstieg mit einem guten Chance-/Risikoverhältnis mit einer waagerechten grünen Linie gekennzeichnet.

Der liegt im Kursbereich um 60 $, also knapp 25% unter dem aktuellen Kursniveau.

Bei Notierungen oberhalb von 60 $ bis 65 $ ist die Aktie, beziehungsweise sind Calls auf die Aktie kein Kauf.

Einstieg erst nach Kursrücksetzer

Wann so eine Blasenbildung stoppt, ist nicht vorhersagbar. Es kann auch noch ein Stück weiter aufwärts gehen. Deshalb empfehle ich Ihnen keine Puts auf die Aktien. Sicher ist aber:

Je weiter und schneller es aufwärts geht, desto stärker wird der Rücksetzer sein. Und dann steigen wir ein.

Mit besten Grüßen

Rainer Heißmann

Chefredakteur Optionen-Profi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.