Mehr Dynamik – mehr Trades – mehr Gewinn-Chancen!

Lieber Optionen-Investor,

nach wie vor sind Krisen und Kriege die beherrschenden Themen an den Märkten. Da nenne ich vorrangig den Konflikt mit Nord-Korea. Natürlich sorgen auch die ständigen Rauswürfe wichtiger Mitarbeiter aus dem weißen Haus durch US-Präsident Trump für Unruhe. Trumps planloser Zickzack-Kurs ist ein weiterer Unsicherheitsfaktor.

Diese Ereignisse führen zwar nicht zu nennenswerten Kursverlusten der Aktien, sie verhindern jedoch den dynamischen Ausbruch nach oben. Den erwarte ich aber trotzdem in absehbarer Zeit.

Denn was derzeit kaum beachtet wird, ist die positiv verlaufende Quartalsberichterstattung. So haben in den USA und Europa mehr Unternehmen die Gewinnerwartungen für das zweite Quartal über­troffen als im langjährigen Durchschnitt. Das Wirtschaftswachstum ist intakt und Manager sowie Verbraucher blicken optimistisch nach vorne.

Wie ich Ihnen schon mehrfach geschrieben habe kommt als weiteres positives Element hinzu, dass die Zinserhöhungen durch die US-Notenbank nur im homöopathischen Bereich stattfinden. Damit gibt es auch weiterhin keine vergleichbar renditeträchtige Alternative zur Geldanlage in Aktien beziehungsweise Optionen.

Rally kann jeden Tag starten

Im Konflikt zwischen den USA und Nord-Korea rudern derzeit beide Seiten zurück. Die guten Konjunktur- und Wirtschaftsdaten rücken damit stärker in den Fokus der Anleger. Gleichzeitig notieren die US-Aktienindizes Dow Jones und S&P 500 nur gut 2% unter ihren jeweiligen Allzeithochs. Ein paar gute Tage und sie verschieben ihre Rekordnotierungen nach oben. Das kann der Startschuss sein, dass die Märkte nach oben ausbrechen. Dieser Startschuss kann jeden Tag fallen. Mit unseren Calls profitieren wir dann gehebelt.

Zalando: Kauforder liegt im Markt

Am Donnerstag vergangener Woche (17.08.2017) habe ich Ihnen den Kauf von Calls auf Zalando empfohlen. Das empfohlene Kauflimit liegt bei 2,35 €. Danach und bis zum vergangenen Wochenende lag der tiefste Kurs bei 2,36 €. Wir sind also bisher um 1 Cent am Kauf vorbeigeschrammt. Schade! Aber auch das ist Börse.

Lassen Sie Ihre Kauforder bitte unverändert und unbefristet im Markt liegen. Ein kleiner Haken abwärts und wir haben gekauft. Wenn es nicht klappt, gebe ich Ihnen eine neue Handlungsempfehlung.

Teva: perfekter Kauf

Ebenfalls am Donnerstag vergangener Woche habe ich Ihnen den Kauf von Calls auf Teva Pharmaceuticals Industries empfohlen. Der Kurs sackte kurz nach meiner Empfehlung etwas ab. Sie konnten zum empfohlenen Limit von 1,95 $ oder ein paar Cent günstiger kaufen. Ein perfekter Kauf.

Zalando und Teva: Auch in dieser Woche klare Kaufempfehlungen

Wenn Sie die obigen beiden Empfehlungen mitgegangen sind (Kauf Teva und Kauforder Zalando), haben Sie sehr gute Gewinn-Chancen. Wenn Sie hier noch nicht geordert haben, empfehle ich Ihnen für diese Woche den Kauf beider Calls.

Chancen-Depot: Mehr Dynamik – mehr Trades – mehr Gewinn-Chancen!

Dem Markt fehlt die Dynamik. Aber in Einzelwerten gibt es immer wieder deutliche Kurs­bewegungen. Die nutzen wir für schnelle Trades, so wie den Trade auf Zalando, den wir vor wenigen Tagen mit dem bereits erwähnten Gewinn von +43,7% beendet haben.

Im vorigen Wochenbericht habe ich Ihnen 5 Werte von meiner Watchlist genannt. Wie eingangs geschrieben, habe ich Ihnen bereits 2 dieser angekündigten Trades empfohlen. Die geben die Marsch­richtung für das Chancen-Depot vor.

Ich empfehle Ihnen für diese Trades Optionen mit vergleichsweise kurzer Laufzeit (Januar 2018

oder März 2018), so, wie bereits bei den Trades auf Zalando und Teva.

Wir erhöhen damit die Schlagzahl der Trades.

Das beutet: Mehr Dynamik – mehr Trades – mehr Gewinn-Chancen!

Mit besten Grüßen

Rainer Heißmann

Chefredakteur Optionen-Profi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.