Bewertungs-Methode: Gewinn-Chancen von Optionen

Beim Kauf einer Call-Option und bei der späteren Beobachtung dieser Option auf ihre Gewinn-Aussichten hin, beantworte ich mir immer nur eine einzige Frage:

 

Die Frage: Kann der Kurs des Basiswerts (Aktie, Index, Rohstoff etc.) den Basispreis des Calls bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag der Calls erreichen oder am letzten Handelstag deutlich übertreffen?

Die Bewertung: Kann ich diese Frage bejahen, hat der Call gute Gewinn-Aussichten. Muss ich diese Antwort verneinen, wird das Gewinnziel der Option angepasst oder der Call verkauft.

 

Bei einer Put-Option ist es genau umgekehrt. Hier lautet …

die Frage: Kann der Kurs des Basiswerts den Basispreis des Puts bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag der Puts erreichen oder am letzten Handelstag deutlich tiefer notieren?

Die Bewertung: Kann ich diese Frage bejahen, hat der Put gute Gewinn-Aussichten. Muss ich diese Antwort verneinen, wird das Gewinnziel der Option angepasst oder der Put verkauft.

 

Bewertungs-Methode, wie aussichtsreich eine Option ist
Bei laufenden Empfehlungen analysiere ich regelmäßig, wie die Aussichten für den angestrebten Gewinn sind. Dazu sehe ich mir diese Kriterien an:

1. Chart des Basiswertes der Option
2. Die Dauer der Restlaufzeit der Option
3. Den Basispreis der Option

Diese Kriterien setze ich zueinander ins Verhältnis, so wie Sie das im Chart der SPDR Gold Shares „100%-Ziel-Gewinn jederzeit realistisch“ auf der folgenden Seite sehen.

 

Bewertung von Call-Optionen auf Gold
So einfach, wie oben dargestellt, können auch Sie die Chancen einer jeden Option beurteilen. Wie das in der Praxis funktioniert, zeigt meine Empfehlung von Call-Optionen auf Gold von Ende 2010, die eine ganze Zeit benötigte, um den Gewinn zu realisieren. Ich wähle bewusst diese Calls, weil es hier während der Haltedauer zu etlichen „besorgten“ Nachfragen von Lesern kam, die wissen wollten, wie ich die Gewinn-Chancen beurteilte.

Die Daten zum Trade auf Gold
Im Oktober und November 2010 habe ich Ihnen Call-Optionen auf Gold mit dieser Ausstattung empfohlen: Basiswert: SPDR Gold Shares GLD), Option: Call • Jan.12 • 160 $ Zur Bewertung der Gewinn-Chancen dieser Calls habe ich mir die eingangs genannte Frage gestellt: Kann der Kurs des Fonds auf Gold (GLD) bis etwa 3 Monate vor dem letzten Handelstag der Calls den Basispreis des Calls von 160 $ erreichen oder am letzten Handelstag deutlich übertreffen? Diese Frage konnte ich während der Haltedauer jederzeit mit bestem Gewissen mit „Ja“ beantworten. Das sehen Sie im Chart „100%-Ziel-Gewinn jederzeit realistisch“ auf dieser Seite. Auch als der Kurs der SPDR Gold Shares Anfang des Jahres kurz unter 130 $ fiel, war das Kursziel bei etwa 160 $ intakt. Denn immerhin hatten die Calls zu dem Zeitpunkt immer noch rund 10 Monate Laufzeit.

 

Aktueller Kurs der Option ist „uninteressant“
Haben Sie gemerkt, dass ich nie den aktuellen Kurs der Calls genannt habe? Das hat einen einfachen Grund: Der aktuelle Kurs einer Option interessiert mich nicht, und er hat keinerlei Einfluss auf meine Entscheidung, Optionen zu halten oder zu verkaufen. Seit Anfang August 2011 schwanken die Kurse der Indizes und Aktien besonders stark. Durch ihre hohe Hebelwirkung haben Optionen dadurch oft Kursveränderungen von 30%, 50% und auch mehr innerhalb weniger Handelsstunden oder Handelstagen.
Eine für 3,00 € gekaufte Option kann heute bei 1,80 € stehen und in wenigen Tagen einen Kurs von 4,50 € aufweisen. Das ist nicht ungewöhnlich, sondern eher sogar typisch bei Optionen. Selbst eine Option, die nur bei 0,10 € notiert, kann innerhalb ihrer Laufzeit noch auf 2 € oder 3 € und letztlich sogar unbegrenzt im Kurs steigen. Aus diesem Grund sind für die Einschätzung einer Option nur der aktuelle Kurs des Basiswertes und das angestrebte Kursziel entscheidend. Die einzig wichtige Frage lautet dabei: Ist dieses Kursziel innerhalb der Restlaufzeit der Optionen zu erreichen? Wenn ja, bleibt alles, wie es ist. Wenn nein, muss das Kursziel der Aktie und damit das Verkaufslimit der Option angepasst werden.

 

Bewertung der Gewinnaussichten jeder Option ganz einfach
Mit den oben gemachten Angaben können Sie die Gewinnaussichten jeder Option gut abschätzen. Das gilt für einen Neukauf genauso wie für im Depot befindliche Optionen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .